Posty: neues Administrations-Tool für Postfix und Dovecot

03.09.2013

Ein freies Tool erlaubt die Administration eines Postfix-Mailservers auf der Kommandozeile und im Web-Frontend. 

Unter dem Namen "Posty" haben vier Studenten der FH Rosenheim ein Administrations-Tool für Mailserver mit Postfix und Dovecot veröffentlicht. Das modulare System besteht aus einer in Ruby geschriebenen API, für die es einen Kommandozeilen-Client gibt, mit dem sich die Mailserver-Komponenten verwalten lassen. Alternativ gibt es ein mit modernen Web-Frameworks geschriebenen Web-Frontend, das über die API die Verwaltung des Mailservers ermöglicht. 

Die Software und die Spezifikation der REST-API sind unter http://www.posty-soft.org zu finden. Posty steht als freie Software unter der Lizenz LGPL v3.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Mail-Frontend Modoboa überarbeitet

Es gibt ein neues Release des Administrations-Frontends für Mailserver basierend auf Postfix und Dovecot.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019