Programm der OSMC steht fest

31.07.2012

Für die inzwischen siebente Open Source Monitoring Konferenz, die der Ausrichter Netways GmbH am 17. und 18. Oktober wie immer in Nürnberg veranstaltet, steht jetzt das Vortragsprogramm fest.

Auch in diesem Jahr ewrwarten die Konferenzteilnehmer wieder hochkarätige Referenten, darunter Nagios Mitentwickler Andreas Ericsson, der einen Vortrag zu den neusten Entwicklungen rund um Nagios halten wird, sowie Mike Adolphs (Systemadministrator der XING AG) oder den Entwickler von  NSClient++, Michael Medin. Das Programm gliedert sich in die Themenschwerpunkte Projects und Addons, Best Practices  und Case Studies.
Im Anschluss an die Konferenz findet erstmals in Deutschland ein Puppet Camp statt, das ganz dem bekannten Tool für Konfigurationsmanagement und IT-Automation gewidmet ist. Hier wird unter anderem der Gründer der PuppetLabs, Luke Kanies, als Referent erwartet. Zu den verschiedenen Konferenzpaketen sind sowohl die Teilnahme  am Puppet Camp, als auch an den am Vortag der Konferenz angebotenen Workshops zubuchbar. Weitere Informationen,
sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man online hier und hier.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Programm der OSMC steht

Das Programm der inzwischen achten Open Source Monitoring Conference in Nürnberg steht nun fest.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019