Programm der Open Source Backup Conference on Bareos steht fest

11.07.2016

Die Open Source Backup Conference vom 26. bis 27. September in Köln widmet sich Backup-Software wie REAR, Amanda, Bacula und dessen Fork Bareos.

Vom 26. bis 27. September findet in Köln die Open Source Backup Conference statt, die sich neben dem Thema Datensicherung allgemein Open-Source-Programmen wie Relax and Recover (REAR), Amanda, Bacula und insbesondere dessen Fork Bareos widmet.

Neben ergänzenden Praxis-Workshops zu den Themen "Bareos Introduction", "Monitoring Bareos with Icinga 2" und "REAR" bietet die Konferenz ein spannendes Vortragsprogramm mit namhaften Referenten.  Tobias Groß (Globalways AG) spricht über den Active Client als neues Bareos-Feature, Gratien d’Haese (IT3 Consultant) stellt seine Erfahrungen zum Thema Business-Kontinuitätsmanagement mit Bareos und REAR vor und Christian Reiss (Symgenius) geht in seinem Vortrag zu Backup mit Bareos und ZFS auf die Automatisierung mit Puppet ein.

Ein besonderes Highlight verspricht der Vortrag von Erol Ülükmen (uib), der neben einem Überblick über das Client-Managementsystem "opsi" auch Einblicke in Client-Backupstrategien geben wird. Weitere Referenten werden Thomas Otto von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, sowie Bareos-Mitgründer Philipp Storz und Maik Außendorf, sein.

Das Programm, Konferenztickets und alle weiteren Informationen sind unter www.osbconf.org zu finden

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Open Source Backup Conference sucht Vorträge

Die Open Source Backup Conference findet Ende September in Köln statt und beschäftigt sich mit REAR, Bacula, Amanda und Bareos.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019