Programm der Secure Linux Administration Conference ist online

06.05.2015

Das Programm der 8. Secure Linux Administration Conference steht fest und ist online einsehbar. 

Ab heute ist das Programm der diesjährigen Secure Linux Administration Conference (SLAC) online einsehbar. Zu der dreitägigen Konferenz, die vom 24. bis 26. Juni 2015 in Berlin stattfindet, werden rund 100 professionelle Systemadministratoren erwartet.
Das Programm nimmt zahlreichen Neuerungen in der Linux-Welt auf: Praxisrelevante Vorträge zu Systemd, Kernel Live-Patching, Samba 4, Docker, Btrfs oder der iSCSI-Anbindung eines Ceph Object Store bringen die Konferenzteilnehmer auf den neuesten Stand. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit Linux-Prozessen oder dem weiteren Umfeld der Systemadministration: Gründe für das Scheitern von IT-Projekten werden darin ebenso durchleuchtet wie der Zusammenhang zwischen Automatisierung und Sicherheit oder die Frage, wie sich User zukünftig durch U2F ohne Passwörter authentifizieren können.

Am letzten Konferenztag können die Teilnehmer an einem von sechs Workshops teilnehmen: Themen wie Monitoring mit Check_MK, Puppet 4, IPv6 in der Praxis, Loganalyse mit Centralstation sowie die Orchestrierung virtueller Systeme und IT-Recht für Administratoren werden darin umfassend behandelt. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Programm der Secure Linux Administration Conference 2016 vorgestellt

Die dreitägige Konferenz findet vom 15. bis 17. Juni 2016 in Berlin statt.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019