Qemu emuliert Eselei

07.12.2016

Der Qemu-Adventskalender bietet dieses Jahr wieder 24 ausgefallene Betriebssystem-Images. 

Wie schon im Jahr 2014 hat das Qemu-Projekt wieder einen elektronischen Adventskalender gestartet. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Image, das sich im Qemu-Emulator starten lässt. Dabei suchen die Qemu-Entwickler Pfade abseits des Mainstreams auf und sind am 1. Dezember mit MikeOS in die Adventszeit gestartet. Neben Syllable OS und FreeGEM, einer GUI für DOS, stand auch ein "Turm von Hanoi" basierend auf OpenFirmware und das in Assembler geschriebene MenuetOS auf dem Programm.

Am 7. Dezember ist hinter dem Türchen eine Version des DOS-Spiels "DONKEY.BAS" zu finden, das ursprünglich von Bill Gates und Neil Konzen geschrieben wurde und in frühen DOS-Versionen enthalten war. Das von Qemu veröffentlichte Remake des armseligen Klassikers ist in Assembler geschrieben und passt in den Bootsektor einer sogenannten Floppy Disk, einem früher verwendeten Massenspeicher, der Daten auf einer flexiblen Kunststoffscheibe mit magnetisierbaren Partikeln festhielt. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Qemu-Adventskalender zeigt Retro-Linux

Das Qemu-Projekt veröffentlicht in der Adventszeit jeden Tag ein anderes Betriebssystem-Image. Den Anfang macht eine Distribution aus der Linux-Steinzeit.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019