Red Hat Gluster Storage auf der Google Cloud Platform verfügbar

19.02.2016

Mit der flexiblen und portablen Speicherlösung können Unternehmen skalierbaren, hybriden Cloud Storage implementieren.

Ab sofort ist Red Hat Gluster Storage auf der Google Cloud Platform verfügbar. Durch den Betrieb von Red Hat Gluster Storage auf der Google Cloud Platform können Unternehmen die gleiche Storage-Technologie im eigenen Netz und auf einer Cloud-Plattform nutzen und ihre vorhandenen Applikationen auch bei der Migration in die Cloud weiterverwenden.

Durch den Zusammenschluss mehrerer Google Persistent Disks erzeugt Red Hat Gluster Storage einen einheitlichen, hochverfügbaren Speicherpool, der ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs Datenmengen im Petabyte-Bereich bereitstellen kann. Auf Basis des Posix-kompatiblen, verteilten Dateisystems lassen sich eine Vielzahl von Anwendungen auf der Google Platform betreiben. Mit Red Hat Gluster Storage können Unternehmen die Cloud in ihre Backup- und Datensicherungsstrategie integrieren. Dabei fungiert die Public Cloud als Backup- oder Disaster-Recovery-Umgebung für die Produktionsdaten oder Applikationen. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat bringt QuickStart Cloud Installer

Ein neues Tool soll die Installation privater Clouds vereinfachen. 

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018