Red Hat veröffentlicht OpenStack Platform 8

21.04.2016

Die Red Hat OpenStack Platform 8 basiert auf dem OpenStack-Community-Release "Liberty".

Red Hat liefert ab sofort die Red Hat OpenStack Platform 8 und die Red Hat Cloud Suite aus. Mit der Red Hat Cloud Suite bietet Red Hat einen Hybrid Cloud Stack, bestehend aus der PaaS-Plattform OpenShift, Red Hat OpenStack Platform 8 und den Verwaltungs-Tools von Red Hat CloudForms.

Red Hat OpenStack Platform 8 basiert auf dem OpenStack-Community-Release "Liberty", das im Oktober letzten Jahres erschienen ist. Mit der neuen Version lassen sich neue Releases und kleinere Updates leichter installieren. Der Red Hat OpenStack Platform Director führt automatisch sowohl in den Core OpenStack Services als auch im Director-Tool selbst die erforderlichen systemweiten Updates durch und fördert so bei minimalen Ausfallzeiten die Bereitstellung einer stabilen und zuverlässigen OpenStack-Cloud.

CloudForms ermöglicht eine umfassende Verwaltung der OpenStack-Infrastruktur und der zugehörigen Applikationen. Zusätzlich zum OpenStack-Infrastruktur- und Controller-Node-Management können Anwender jetzt auch mit OpenStack eingesetzte Linux- und Windows-Applikationen managen – einschließlich Lifecycle Management, Usage Monitoring und Reporting, Multi-Node Orchestration und Governance sowie Policy-based Access Control. Die Software-defined-Storage-Lösung Red Hat Ceph Storage ist jetzt integrierter Bestandteil der Red Hat OpenStack Platform. Sie unterstützt 64 TB yte Objekt-, Block- oder File-Storage. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 4.0 verfügbar

Eine Red-Hat-Distribution ermöglicht es, mit OpenStack eigene Cloud-Umgebungen aufzubauen. 

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite