Release-Kandidat von Windows Server 2012 zum Download

01.06.2012

Microsoft bietet ab sofort einen Release-Kandidaten des kommenden Serverbetriebssystems zum Download an.

Im MSDN Evaluation Center stehen ab sofort Images des Release-Kandidaten von Windows Server 2012 zum Download bereit. Dort gibt es Image für 64-Bit-Rechner in verschiedenen Sprachen und ein englischsprachiges VHD-Image für virtuelle Maschinen. Der Download ist kostenlos, setzt aber eine Windows-Live-ID voraus.

Microsoft empfiehlt für das in der Entwicklungsphase noch als Windows 8 bezeichnete Betriebssystem als Mindestausstattung einen Prozessor mit 1,4 GHz, 512 MByte RAM und 32 GByte Plattenplatz. Upgrades von Windows Server 2008 (R2) auf Windows Server 2012 sind laut Microsoft möglich.

Windows Server 2012 enthält gegenüber der Vorgängerversion eine Reihe Verbesserungen, darunter die neueste Version der Virtualisierungslösung Hyper-V, die nach Angaben des Herstellers bis zu 64 virtuelle Prozessoren, 1 TByte Speicher und 4000 virtuelle Maschinen auf einem Cluster von 64 Knoten unterstützt. Andere Verbesserungen betreffen die Vernetzung von verteilten Unternehmen, etwa über VPN und die so genannte Branchcache-Technologie, die die übertragene Datenmenge reduzieren soll.

Im Storage-Bereich erlaubt Windows Server 2012 zum Beispiel, mit einer Vielzahl von Speichergeräten Storage Pools aufzubauen. Ein neues Dateisystem namens ReFS (Resilient File System) verwaltet riesige Datenmengen und soll dabei noch sehr zuverlässig sein. Erweitert wurden noch einmal die Fähigkeiten der Powershell in der neuesten Version 3.0, mit der sich der Windows-Server über die Kommandozeile verwalten lässt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018