Rex 0.8.0: Mehr Funktionen und Mageia-Unterstützung

06.07.2011

Rex, ein Tool zum Konfigurationsmanagement und Software-Deployment auf Servern, ist in Version 0.8.0 mit neuen Features verfügbar.

Zu den neuen Funktionen in Rex gehört die Möglichkeit, die Befehle Chown, Chgrp und Chmod auszuführen. Bei Mkdir gibt es nun Optionen für Berechtigungen, User und Gruppe. An Dienste kann die Software nun ein Reload-Kommando schicken. Erstmals verwaltet Rex auch Pakete und Dienste der Distribution Mageia.

Rex ist in Perl umgesetzt und steht unter der Artistic License. Es lässt sich aus Paketen für Debian, Fedora Core, Centos, Mageia und Opensuse sowie aus dem CPAN installieren. Weitere Informationen gibt es unter Rexify.org, der Quelltext ist bei Github zu haben.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neue Features für Rex-Konfigurationsmanagement

Die Konfigurationsmanagement-Software Rex führt in den neuesten beiden Releases zusätzliche Funktionen ein.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020