SQL-Datenbank Firebird erreicht Version 2.5

08.11.2010

Eine neue Threading-Architektur soll für bessere Skalierbarkeit auf Multicore-Architekturen

 

Die Firebird-Entwickler haben in Version 2.5 wesentliche Teile ihrer freien SQL-Datenbank neu geschrieben. Insbesondere haben sie die Threading-Architektur einer Überarbeitung unterzogen, damit sie auf Multicore- und Multiprozessor-Rechnern besser skaliert. Auch die Bibliotheken der so genannten Embedded-Version von Firebird sind auf Posix- und Windows-Systemen nun multithread-fähig.

Daneben bringt die neue Firebird-Version auch einige Erweiterungen der SQL-Abfragesprache. Zum Beispiel ist nun das User-Management per "CREATE/ALTER/DROP USER" möglich. Andere Datenbanken lassen sich per "EXECUTE STATEMENT" abfragen. Ausführliche Informationen zur Datenbank und dem neuen Release finden sich auf der Firebird-Homepage.

Firebird ist ursprünglich ein Fork von Interbase, das die Firma Borland im Jahr 2000 freigegeben hat. Der Firebird-Code steht unter der Mozilla Public License.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Datenbank Firebird 3.0 unterstützt Verschlüsselung

Im neuen Release 3.0 unterstützt die Open-Source-Datenbank Firebird Verschlüsselung. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019