SQL Server findet Anschluss an Hadoop

31.08.2011

Als Community Technology Preview veröffentlicht Microsoft einen Connector zwischen SQL Server und dem Hadoop-Cluster.

Microsoft hat einen Connector zwischen SQL Server und dem Hadoop-Cluster als Community Technology Preview veröffentlicht. Er basiert auf der Sqoop-Technologie der Firma Cloudera,  die Produkte und Dienstleistungen rund um die freien Hadoop-Cluster-Software anbietet. Aus diesem Grund empfiehlt auch Microsoft, eine Hadoop-Version von Cloudera zu installieren und dann den Sqoop-Dienst entsprechend zu konfigurieren. Ein JDBC-Treiber als Jar-Datei sorgt dann für die Verbindung zum MS SQL Server. Mit dem Connector lassen sich sowohl Tabellen wie auch die Ergebnisse von Datenbankabfragen in den Hadoop-Storage exportieren. Die zum Connector gehörigen Dateien sind unter http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27194 zu finden.

Ähnliche Artikel

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019