Samba 4.1 veröffentlicht

14.10.2013

In der neuesten Samba-Version unterstützen nun auch die Client-Tools Verschlüsselung mit dem SMB3-Protokoll.

Mit Version 4.1 haben die Samba-Entwickler eine ganze Reihe von Verbesserungen in ihre Software integriert. Neu ist etwa der Support von verschlüsselten Verbindungen über das SMB3-Protokoll in den Samba-Client-Tools. Beim Samba-Server wurde die Datenbank-Replikation im Domain-Controller-Modus verbessert. Sie soll nun schneller und zuverlässiger ablaufen.

Der Support für serverseitiges Kopieren von Dateien auf Shares beschleunigt Kopiervorgänge, wenn die angebundenen Clients dies unterstützen, etwa Windows 2012. Noch weiter beschleunigt wird dieser Vorgang durch ein neues VFS-Modul, das das Linux-Dateisystem Btrfs in Samba integriert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019