Samba Traffic Analyzer wird flexibler

09.05.2011

Die neueste Version erlaubt die Nutzung unterschiedlicher Datenbanken.

In der neuesten Version des Samba Traffic Analyzer (SMBTA) haben die Entwickler den Datenbankzugriff durch die Verwendung der Bibliothek LibDBI abstrahiert. Nun kann die Software beispielsweise mit MySQL, PostgreSQL oder Sqlite arbeiten. SMBTA ermöglicht Performance-Messungen und Fehlersuche auf Samba-Servern, die beispielsweise auf Unix/Linux-Rechnern Dateien für Windows-Clients anbieten. Mehr Informationen zu SMBTA finden sich im Blog des Entwicklers Holger Hetterich und in einem Artikel im ADMIN 02/2011.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neue Version 1.2.6 des Samba Traffic Analyzer

Die neue Version des Samba-Debugging- und -Performance-Tools wurde von Grund auf überarbeitet und ist nun benutzerfreundlicher.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019