Seagate feiert millionste SMR-Platte

09.09.2013

Seagate, einer der weltweit führenden Festplattenhersteller, hat mit der Auslieferung von einer  Million Festplatten mit der Shingled Magnetic Recording-Technik (SMR-Technik) einen neuen Rekord aufgestellt.

SMR ist die nächste Generation der Speichertechnologie und führt zu kontinuierlichen Verbesserungen der Flächendichte (Menge geschriebener Daten auf der Plattenoberfläche in Bit/Zoll).  Mit der SMR-Technologie verbessert Seagate die Flächendichte um bis zu 25 Prozent oder 1,25 TB pro Scheibe und kann so Festplatten mit Kapazitäten von 5 TByte und mehr anbieten. Bereits 2020 soll es erste 20 TByte-Platten geben.

Bereits die Einführung  des Perpendicular Recording hatte die Flächendichte durch die senkrechte Anordnung der Bits vergößert, wodurch schmalere Datenspuren und Schreib- und Lese-Köpfe verwendet werden konnten. Aufgrund physikalischer Beschränkungen können die Schreib- und Lese-Köpfe nun jedoch nicht noch kleiner produziert werden. Der zuverlässigste Weg, um die Flächendichte zu verbessern, ist folglich die Anpassung der Art und Weise, wie Daten auf die Festplatte geschrieben werden.

 

Genau hier setzt SMR an. Die Technologie verändert die Architektur des Mediums grundlegend und ordnet die gespeicherten Daten auf einer Festplatte neu an. Dies geschieht durch überlappende Spuren – ähnlich wie Schindeln auf einem Dach – wodurch die Spurdichte steigt und die Flächendichte verbessert wird. Als Folge der erhöhten Spurdichte steigt die Menge der Daten auf einer einzelnen Platte ebenso wie die gesamte Speicherkapazität eines einzelnen Laufwerks. SMR verbessert außerdem die Zuverlässigkeit, dader Hersteller weniger Schreib- und Lese-Köpfe sowie Platten verwenden muss, um neue Kapazitäten zu  erreichen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020