Shim 0.2: Bootloader für UEFI Secure Boot

03.12.2012

Eine erste Version des Bootloaders, der den Start von Linux auf Rechnern mit UEFI Secure Boot ermöglicht, ist fertig.

Der Open-Source-Entwickler Matthew Garrett hat Shim, seinen Bootloader für UEFI Secure Boot, erstmals in einer gebrauchsfertigen Version veröffentlicht. Die Software ist für Linux-Distributionen gedacht, die auf Rechnern mit UEFI Secure Boot booten möchten. Im Gegensatz zum Loader der Linux Foundation (wir berichteten) ist Shim nicht von Microsoft signiert.

Bei Garretts Lösung installiert der Anwender sein eigenes Zertifikat im UEFI und signiert den Bootloader selbst. Ob er den zu startenden Kernel oder dessen Module auch signiert, bleibt dem User überlassen. Garretts Blogeintrag gibt eine kurze Anleitung. Shim 0.2 steht im Quelltext und als EFI-Binary zum Download bereit.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019