Super Grub Disk jetzt mit Grub 2.0

06.07.2012

Das System, das sich zur Wiederherstellung kaputter Bootloader eignet, verwendet in der aktuellen Betaversion das neueste Grub-Release.

Die Super Grub Disk ist mit dem Support von Grub 2.00 nun als Super Grub2 Disk verfügbar. Die Super Grub2 Disk kann allerdings nicht, wie noch der Vorgänger, den Master Boot Record einer Partition oder Festplatte direkt schreiben und somit kaputte Bootloader reparieren. Stattdessen muss die Neuinstallation des Bootloaders vom einem System ausgeführt wurde, das mit der Super Grub2 Disk gebootet wurde. 

Die Super Grub2 Disk kann im Gegensatz zum Vorgänger auch Mac OS X sowie Systeme von USB-Stick booten. Auch Linux-Installationen mit LVM und RAID sind unterstützt. Neu in der aktuellen Beta-Version ist außerdem der Support für BSD- und Sunpc-Partitionstabellen. 

Mehr Informationen sind auf der Homepage der Super Grub2 Disk zu finden. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linux-Rettungssystem Rescatux 0.30 verfügbar

Mit der Boot-CD Rescatux lassen sich Installationen von Grub 1 und Grub 2 reparieren und eine Reihe weiterer Probleme beheben.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020