Suse Storage 3 unterstützt CephFS

07.06.2016

Das Storage-Produkt von Suse setzt die neueste Ceph-Version ein und bietet damit den Anwendern die neuesten Features. 

Suse hat Version 3 seines auf Ceph basierenden Storage-Produkts vorgestellt. Suse Enterprise Storage 3 beruht auf der neuesten Version 10.2.0 "Jewel" des verteilten Dateisystems Ceph. Damit bietet Suse Enterprise Storage auch Support für CephFS, das mit der neuen Ceph-Version als stabil erklärt wurde. In Suse Enterprise Storage gilt CephFS, das eine Posix-Dateisystem-Schnittstelle für den Speicher darstellt, aber noch als Technology Preview. Als stabil gilt dagegen die RADOS-Komponente, die ein Block-Device-Interface für Ceph bietet. 

Suse Enterprise Storage unterstützt iSCSI in Multipath-Konfigurationen und ermöglicht somit Block-Storage auf sämtlichen Betriebssystemen und Umgebungen einschließlich Linux, Unix und Windows. Zudem bietet das Produkt Data-at-Rest-Verschlüsselung zur Erhöhung der Sicherheit. Außer als Software-Lösung bietet Suse das Storage-Produkt in Zusammenarbeit mit Thomas-Krenn auch als Appliance an. 

Mehr zu Ceph verraten unsere Artikel "Wohin geht die Reise beim Ceph-Objectstore" und "Ceph vs. GlusterFS". 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Suse verbessert Enterprise-Storage-Produkt

Der neuen Version 5 von Suse Enterprise Storage kommen die Verbesserungen des aktuellen Ceph-Release zugute.

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018