Symantec wird OpenStack-Mitglied

23.12.2014

Die Security-Experten sind nun Gold-Members der OpenStack Foundation.

Symantec ist jetzt ein Gold-Member der OpenStack Foundation. Damit reiht sich die Firma in einen Kreis von knapp 20 anderen Gold-Mitgliedern wie EMC, Cisco, Dell, Yahoo und Netapp ein, die mit ihrer Mitgliedschaft finanziell zur Weiterentwicklung von OpenStack beitragen. Im Gegenzug erhalten sie Einfluss auf die Entscheidungen der OpenStack-Gremien, wenn auch nicht über spezifische Fragen der OpenStack-Entwicklung. Darüber hinaus sind in der OpenStack-Foundation AT&T, Canonical, HP, IBM, Intel, Rackspace, Red Hat und Suse mit einer Platin-Mitgliedschaft vertreten.

OpenStack ist für Symantec nach eigenen Worten der "Grundstein der internen Cloud-Infrastruktur". Erst kürzlich hat Symantec die Migration von OpenStack-Release Havana auf Icehouse erfolgreich abgeschlossen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VMware wird OpenStack-Mitglied

Neben Intel und NEC wird nun auch VMware ein Gold Member der OpenStack Foundation.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite