System Rescue CD jetzt mit Linux-Kernel 3.0

01.08.2011

Die Gentoo-basierte Rettungsdistribution System Rescue CD ist in Version 2.3.0 mit Kernel 3.0 und Software-Updates erhältlich.

Zum ersten Mal ist die System Rescue CD mit dem Linux-Kernel 3.0 verfügbar. Der neue Linuxkern kommt nicht standardmäßig zum Einsatz, sondern steht unter den Namen "altker32" und "altker64" als Alternative zur Verfügung. Daneben gibt es sowohl im Initramfs als Auch im Root-Dateisystem aktualisierte Firmware. Das Partitionierungstool Gparted als zentrale Anwendung springt auf Version 0.9.0, Parted auf 2.4. Daneben haben die Entwickler Firefox 5.0 aufgenommen, Portage auf Version 2.1.10 aktualisiert und einen Bug im Terminalemulator VTE durch ein Downgrade beseitigt. Weitere Details nennt das Changelog. Die System Rescue CD 2.3.0 steht als ISO-Image für i586/amd64 zum Download bereit.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Grml-Rescue-CD erneuert

Die zur Systemrettung und für Administratoren gedachte Live-Distribution Grml ist in der neu veröffentlichten Ausgabe in einer schlanken Version verfügbar.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019