Tails-Privacy-Distribution erreicht Version 1.1

23.07.2014

Die zum Schutz der Privatsphäre gedachte Live-Distribution Tails ist jetzt in Version 1.1 verfügbar. Allerdings sind Gerüchte um einen Zero-Day-Exploit im Umlauf.

Die Tails-Entwickler haben Version 1.1 ihrer Privacy-Distribution veröffentlicht. Dank diverser Security-Features und dem Einsatz von Tor sollen Anwender bei der Benutzung von Tails ihre Privatsphäre im Internet so gut wie möglich schützen können. Im Gegensatz zu früheren Versionen basiert Tails 1.1 nun auf Debian Wheezy.

Zu sicher sollten sich Tails-Anwender aber nicht fühlen, denn laut einem Tweet von Exodus Intel gibt es Exploits, die zur Aufdeckung ihrer Identität verwendet werden können. Exodus Intel ist eine Firma, die sich durch den Handel mit Zero-Day-Exploits einen Namen gemacht hat. Über den Tweet hinaus gibt es zu diesem Exploit keine Details, aber offensichtlich sind die Tails-Entwickler und Exodus in Kontakt, sodass mit einem Bugfix für die Lücke zu rechnen ist.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Privacy-Distribution Tails gibt 32-Bit-Version auf

Die kommende Tails-Version wird nur noch 64-Bit-Rechner unterstützen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021