Thunderbird sucht neue Heimat

26.04.2016

Die Mozilla Foundation will Thunderbird loswerden. In einer Studie werden Kandidaten für ein neues Zuhause evaluiert.  

Im Auftrag der Mozilla Foundation hat Simon Phipps eine Studie vorgelegt, die mögliche Kandidaten für ein neues Zuhause des Mailprogramms Thunderbird evaluiert ("Finding a home for Thunderbird"). Dabei hat er neben technischen Faktoren wie Code-Hosting, Issue-Tracking, Release-Management auch finanzielle und organisatorische Merkmale einbezogen. 

In Frage kommen nach Phipps' Meinung die Software Freedom Conservancy und die hinter LibreOffice stehende Document Foundation. Drei Alternativen, namentlich die Gnome Foundation, Software in the Public Interest (SPI) und die Apache Foundation, werden noch in Betracht bezogen, sind aber aufgrund verschiedener Einschränkungen als neue Thunderbird-Heimat nur bedingt tauglich. Die Gründung einer eigenen Thunderbird Foundation wäre noch eine weitere gangbare Alternative, aber eher mit spekulativem Status. 

Die Mozilla Foundation entwickelt sich derweil weiter in Richtung einer politischen Organisation, die sich die in ihrer Agenda 2020 die Förderung von Online Privacy, Digital Inclusion und Web Literacy auf die Fahnen geschrieben hat. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Thunderbird kommt zurück

Der freie Mailclient Thunderbird bekommt Vollzeit-Entwickler und bringt die Beta-Version eines neuen Release heraus.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019