Tool für VM-Management startet Crowdfunding

03.03.2015

Ein neues Indiegogo-Projekt will Geld für die Entwicklung einer Management-Software für virtuelle Maschinen sammeln. 

Ein neues Projekt namens SpacePanel hat auf Indiegogo einen Aufruf zur finanziellen Unterstützung gestartet. Das bescheidene Ziel der Finanzierungsrunde sind 5000 US-Dollar. Der Entwickler Joe Pettit arbeitet bereits seit einiger Zeit an der webbasierten Management-Software für virtuelle Maschinen und möchte mit finanzieller Unterstützung auch Mitarbeiter für die GUI und für den Support von Docker und LXC gewinnen. 

Derzeit funktioniert SpacePanel mit CentOS 6.6, soll aber mithilfe der Spenden Unterstützung von Ubuntu und Debian erhalten. Im Moment arbeitet SpacePanel mit dem Linux-Hypervisor KVM zusammen. Künftig soll es auch Xen und andere Virtualisierungstechnologien unterstützen, was durch die Verwendung der Python-Libvirt-API relativ leicht umsetzbar sein sollte. Als Web-Framework verwendet Spacepanel das Python-basierte Flask. Cloud-Hoster, mit denen SpacePanel zusammenarbeitet, sind DigitalOcean und Linode.

Einige Screenshots sind auf der SpacePanel-Homepage zu finden, der existierende Code im Github-Repository

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Open Panel verwaltet Serverdienste

Mit Open Panel stellt sich ein neues Administrationstool für Serverdienste vor. Es lässt sich per Weboberfläche und per Kommandozeile bedienen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019