Topaz: Ruby in Python implementiert

08.02.2013

Eine neue Implementierung von Ruby in Python soll nicht nur einfach, sondern auch schnell sein.

Unter dem Titel Announcing Topaz: A New Ruby hat der Programmierer Alex Gaynor eine neue Implementierung der Programmiersprache Ruby vorgestellt. Topaz basiert auf der Ruby-Version 1.9.3 und ist in Python geschrieben. Konkret setzt Topaz dabei auf der virtuellen Maschine und dem Just-in-Time-Compiler des Pypy-Projekts auf, das auch die Programmiersprache Python in Python neu implementiert und dabei zum Teil bessere Laufzeiten erzielt als das ursprünglich in C geschriebene Python (auch CPython genannt).

Topaz befindet sich noch am Anfang der Entwicklung, implementiert aber beinahe den vollständigen Umfang das Ruby-Sprachkerns. Es fehlen allerdings noch viele Standard-Klassen und -Module. Auch das FFI-Modul (Foreign Function Interface), das mit seiner Fertigstellung die Verwendung von in C geschriebenen Libraries ermöglichen wird, steht noch aus.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Ruby 2.0 veröffentlicht

Ein neues Major-Release der Programmiersprache Ruby beschert den Anwendern neue Sprachfeatures und Performance-Verbesserungen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019