Tuxedo bringt Nano-Computer

07.09.2018

Der neue Minirechner von Tuxedo bietet bis zu 32 GByte RAM und besitzt eine Intel-Kaby-Lake-CPU.

Tuxedo Computers hat mit seinem neuen Modell "Nano" ein besonders platzsparendes, aber dennoch leistungsfähiges Gerät vorgestellt. In dem Chassis mit 11 mal 11 mal 5 Zentimetern steckt ein Intel Kaby Lake Refresh der 8. Generation. In der kleinsten Ausführung besitzt der Nano 8 GByte RAM, die sich auf 32 GByte ausbauen lassen. In der Basisausführung enthält das Gerät eine M.2-NVMe-SSD mit 250 GByte. Ein weiterer SATA3-Steckplatz für Festplatten ist vorhanden.

Für die Kommunikation mit der Außenwelt bringt der Rechner vier USB-3.0-Ports, Gigabit-Ethernet, WLAN und Bluetooth mit. In dieser Ausstattung kostet der Tuxedo Nano knapp 500 Euro.Andere Konfigurationen lassen sich auf der Nano-Bestellseite zusammenstellen.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite