Ultraflache Platte von WD

10.09.2012

Western Digital wird Ende der Woche auf seinem Investorentag eine nur 5 Millimeter dicke hybride Festplatte vorstellen.

Die extrem dünne Platte zielt vor allem auf einen Einsatz in sehr dünnen Notebooks und mobilen Geräten. Die 500-GByte-Disk  brauchen  fast 50 Prozent weniger Platz als die regulären 9,5 mm Festplatten und kostet nur ein Zehntel im Vergleich zu SSD-Festplatten mit gleicher Speichergröße. Häufig gebrauchte Daten werden dabei zusätzlich in einem NAND-Flashspeicher abgelegt und sind so sehr schnell verfügbar. Parallel dazu werden sie aber auch auf der Festplatte gespeichert, die sie vor Verschleiß sicherer aufbewahrt. Ein weiterer Vorteil der neuen Technologie ist der  geringe Energieverbrauch und eine erhöhte Toleranz gegenüber Erschütterungen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

HGST zeigt erste 14-TByte-Platte

Die heliumgefüllte Festplatte eignet sich für Archivierungsaufgaben.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019