VNC-Viewer Guacamole unterstützt Windows-RDP

07.05.2012

Der im Browser laufende VNC-Client unterstützt in Version 0.6.0 das Remotedesktop-Protokoll von Windows.

Der in HTML5 und Javascript geschriebene Remotedesktop-Client Guacamole unterstützt in der neuesten Version das von Windows verwendete RDP-Protokoll. Bisher konnte er dazu verwendet werden, das unter Linux/Unix verbreitete VNC-Remotedesktop-Sitzungen anzuzeigen. Laut Angaben der Entwickler arbeitet Guacamole beinahe genauso schnell wie ein nativer VNC-Client, setzt aber einen Webbrowser voraus, der den HTML5-Canvas implementiert.

Zur Implementierung des Windows-RDP-Protokolls setzt Guacamole die FreeRDP-Bibliothek ein. Guacamole verwendet einen eigenen Proxy, um zwischen den jeweiligen Protokollen und dem eigenen Guacamole-Protokoll zu übersetzen. Alle Informationen und die Software selbst sind unter http://guac-dev.org/ zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VNC-Viewer Guacamole beschleunigt

Der auf HTML 5 und Javascript basierende VNC-Client funktioniert nun über langsame Leitungen besser.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019