VNC-Viewer Guacamole unterstützt Windows-RDP

07.05.2012

Der im Browser laufende VNC-Client unterstützt in Version 0.6.0 das Remotedesktop-Protokoll von Windows.

Der in HTML5 und Javascript geschriebene Remotedesktop-Client Guacamole unterstützt in der neuesten Version das von Windows verwendete RDP-Protokoll. Bisher konnte er dazu verwendet werden, das unter Linux/Unix verbreitete VNC-Remotedesktop-Sitzungen anzuzeigen. Laut Angaben der Entwickler arbeitet Guacamole beinahe genauso schnell wie ein nativer VNC-Client, setzt aber einen Webbrowser voraus, der den HTML5-Canvas implementiert.

Zur Implementierung des Windows-RDP-Protokolls setzt Guacamole die FreeRDP-Bibliothek ein. Guacamole verwendet einen eigenen Proxy, um zwischen den jeweiligen Protokollen und dem eigenen Guacamole-Protokoll zu übersetzen. Alle Informationen und die Software selbst sind unter http://guac-dev.org/ zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VNC-Viewer Guacamole beschleunigt

Der auf HTML 5 und Javascript basierende VNC-Client funktioniert nun über langsame Leitungen besser.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018