Veeam Monitor 5.0 fertiggestellt

07.10.2010

Die neue Version des Veeam Monitor bietet IT-Administratoren Lösungsvorschläge zu Alerts und verbesserte Skalierbarkeit.

 

Nach einer mehrmonatigen Beta-Phase ist Veeam Monitor 5.0 jetzt in der finalen Version verfügbar. Die Software ist spezialisiert auf die Überwachung virtueller Hosts und Maschinen von VMware-Installationen. Die neue Version unterstützt den Administrator mit Informationen und Anleitungen zu Alerts und Systemdaten. Darüber hinaus hat der Hersteller die Skalierbarkeit des Produkts verbessert, das nun das Monitoring von mehr als 200 ESX(i)-Hosts und mehreren tausend virtuellen Maschinen erlaubt. VMware vSphere 4.1 wird nun mit über 100 neuen Leistungskennzahlen unterstützt. Die Preise bewegen sich zwischen 220 Euro pro Socket für Monitor 5.0 und etwa 480 Euro pro Socket für Monitor Plus 5.0. Eine kostenlose, funktional abgespeckte Version von Veeam Monitor ist ebenfalls verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020