Wireshark wechselt zu Qt

16.10.2013

Mit dem neuen Release 1.11.0 wechselt der bekannte Netzwerkscanner Wireshark (vormals Ethereal) für seine GUI von GTK+ zu Qt.

Die Migration der Grafikbibliothek ist noch nicht abgeschlossen, sie soll aber schon eine wesentlich verbesserte Benutzererfahrung speziell unter MacOS und Windows bieten. Für diese Betriebssysteme werden auch bereits Binaries angeboten, unter Linux müsste man dem Sourcecode vorlieb nehmen. Zusätzlich deinstalliert der Windows-Installer jetzt stillschweigend ältere Releases.

Neben der neuen Oberfläche bietet das Release weitere Neuerungen, darunter ASTERIX, SEL RTAC (Real Time Automation Controller) EIA-232 Serial-Line Dissection und UDT als neue Protokolle. Daneben gibt es einen flexibleren und modularen Memory Manager. Außerdem wurden eine Reihe von Kommandozeilenoptionen ausgebaut.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Wireshark 1.6 mit zahlreichen Verbesserungen

Der freie Netzwerksniffer Wireshark ist in neuer stabiler Version 1.6 mit erweiterten Features erhältlich.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019