XenServer 7.3 beschneidet freie Version

21.12.2017

Eine Reihe von Features werden jetzt nur noch in der kommerziellen Version von XenServer verfügbar sein. 

Wie David Cottingham, der Produktmanager von XenServer, in einem Blog-Beitrag ankündigt, bleiben mehrere Features, die bisher im frei verfügbaren XenServer vorhanden waren, ab der jetzt veröffentlichten Version 7.3 der kommerziell vertriebenen Standard-Edition vorbehalten. Damit hofft Citrix, mehr Kunden für die Standard-Edition zu gewinnen, die neben den exklusiven Features auch Support und die erweiterte Verfügbarkeit von Hotfixes verspricht. 

Die nur noch in der Standard- und Enterprise-Edition vorhandenen Features von XenServer sind:

  • Dynamic Memory Control
  • Xen Storage Motion
  • Active Directory Integration
  • Role Based Access Control
  • High Availability
  • GPU Pass-Through
  • Site Recovery Manager (Disaster Recovery)
  • XenCenter Rolling Pool Upgrade Wizard
  • Beschränkung der Maximum Pool Size Restricted auf drei Hosts 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

XenServer 7.1 bringt Long-Term-Support

Die neue XenServer-Version bekommt zehn Jahre lang Support.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019