ZUGFeRD-Modul für Odoo-ERP veröffentlicht

29.03.2016

Ein neues Odoo-Modul hilft bei der elektronischen Rechnungsstellung. 

Die Firma Akretion hat ein ZUGFeRD-Modul für Odoo-ERP unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Nach Aussagen der Entwickler ist es das erste ZUGFeRD-Modul für ein Open-Source-ERP und die erste in Python geschriebene ZUGFeRD-Bibliothek. Allerdings implementieren auch andere Systeme wie OpenZ, Fakturama und Gnuaccounting bereits den ZUGFeRD-Standard. Das Dokumentenmanagementsystem Agorum kann Rechnungen im ZUGFeRD-Format schreiben und empfangen. 

Das ZUGFeRD-Modul von Akretion arbeitet mit dem Reporting-Modul Qweb zusammen, das der Standard in Odoo ist. Mit der alternativen Reporting-Engine Aeroo kann das Akretion-Modul mithilfe eines Patches verwendet werden. 

ZUGFeRD ist ein vom Forum für elektronische Rechnungsstellung (FeRD) ausgearbeiteter Standard, der PDF mit mit integrierten maschinenlesbaren Daten kombiniert. Odoo ist ein ERP-System mit Open-Source-Lizenz, das anfangs unter dem Namen OpenERP bekannt war und 2014 in Odoo umbenannt wurde. Neben ERP umfasst Odoo auch zahlreiche weitere Funktionen wie CRM (Customer Relationship Management). 

ERP

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Odoo 8 veröffentlicht

In der neuen Version entfernt sich die früher als OpenERP bekannte Software weiter von ihren ERP-Ursprüngen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019