Zentyal 3.5 aktualisiert

02.07.2014

Die Linux-Distribution Zentyal, die für den Einsatz als Small Business Server gedacht ist, wurde auf eine neue Version aktualisiert, die nun auf Ubuntu 14.04 basiert.

Die Linux-Distribution Zentyal basiert in der neuen Version 3.5 auf Ubuntu 14.04, das fünf Jahre lang unterstützt wird. Statt OpenLDAP übernimmt nun Samba die eingebauten Directory-Dienste. Verbessert wurde auch die Kompatibilität zu Outlook 2010. Entfernt wurden hingegen die Module L7 Filter, FTP, Zarafa, User Corner, Captive Portal und Bandwidth Monitor. Dies soll den Effekt haben, dass sich die Entwickler mit größerer Aufmerksamkeit den anderen Modulen widmen können. 

Zentyal versteht sich als Open-Source-Alternative zum Windows Small Business Server und kann dank der Integration von Samba 4.1 als Ersatz für  Microsoft Active Directory und Exchange dienen. Die Distribution existiert als Community-Version und in mehreren Ausführungen als kommerzielle Software. Die Zentyal Professional Edition kostet mit bis zu 25 Usern 395€/Jahr, die Zentyal Business Edition (<75 User) 595€/Jahr und die Zentyal Premium Edition (<300 User) 1195€/Jahr.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Zentyal 4.0 ist fertig

Eine neue Version des selbsterklärten Exchange-Ersatzes ist fertig und versucht, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018