Zentyal 6.0 veröffentlicht

31.10.2018

Das neue Release des selbsternannten Exchange-Ersatzes bringt eine aktuelle Samba-Version mit. 

Wie die Firma Zentyal bekanntgibt, ist Version 6.0 ihrer gleichnamigen Linux-Distribution verfügbar, die jetzt auf Ubuntu 18.04 basiert. Allerdings bietet Zentyal ein neueres Release von Samba als die Ubuntu-Distribution, in diesem Fall Version 4.7. Damit soll sichergestellt sein, dass Anwender immer die neuesten Features und Bugfixes des Samba-Teams bekommen. Das Upstream-Release von Samba hat allerdings schon den Versionsstand 4.9 erreicht.

Als Kernel bringt Zentyal die Linux-Version 4.15 mit. Außerdem neu im aktuellen Release: ein neues RADIUS-Modul sowie ein Virtualisierungsmanager, der den Betrieb virtueller Maschinen auf einem Zentyal-Server vereinfachen soll.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Zentyal 5.0 veröffentlicht

Das neue Release des selbsternannten Exchange-Ersatzes bringt künftig immer die aktuellste Samba-Version mit. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019