eco: Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sind digitale Vorreiter

26.06.2019

eco hat die digitalpolitischen Aktivitäten der 16 deutschen Bundesländer analysiert. Der so gewonnene Digitale Länderkompass stellt neben den Digital Heros unter den Ländern auch deren größten Herausforderungen dar, zu denen vor allem Breitbandausbau, E-Government und Start-up-Förderung zählen.

Da neben der Bundesregierung auch die Bundesländer nachhaltige und zukunftsorientierte Strategien für eine möglichst effektive digitale Standortpolitik benötigen, hat eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. Erstere einer umfassenden Analyse unterzogen. Darin hat der Branchenverband die digitalpolitischen Programme, Digitalstrategien oder Agenden der 16 deutschen Bundesländer unter die Lupe genommen.

 

Die aus den Untersuchungsergebnissen gewonnene Infografik des Digitalen Länderkompass Deutschland (DLD) zeigt: Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sind bundesweit Vorreiter in Sachen Digitalpolitik. Hessens absolute Spiztenposition im Länderkompass liegt laut eco daran, dass dieses Land die umfassendste Digitalisierungsstrategie entwickelt und bereits viel konkrete Förderprojekte erarbeitet hat. Auch die im Ranking folgenden Länder Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben, wie eco betont, sehr gute und breit aufgestellte Digitalisierungsstrategien entwickelt und konnten beim DLD insbesondere bei der Start-up-Förderung und bei der Digitalisierungsoptimierung bestehender kleiner- und mittelständischer Unternehmen punkten. Alle drei Top-Platzierten haben zudem Gründerzentren etabliert und bieten dort Beratung an und fördern Austausch und Vernetzung.

 

Umgekehrt liegen die größten Herausforderungen der Bundesländer laut DLD vor allem bei den Umsetzungsmaßnahmen zum Breitbandausbaus, insbesondere beim Abruf der Fördermittel und den tatsächlichen Ausbaumaßnahmen. Zudem sollen die Bundesländer bei der Digitalisierung der Verwaltung zu oft an der Umsetzung von E-Government scheitern, während es bei der Gründungs- und Digitalisierungsförderung an konkreten Maßnahmen zur Förderung von Gründungen bzw. Start-ups fehle. Wie eco betont, bleibt die größte Aufgabe der Bundesländer allerdings die übergreifende Koordination zwischen den einzelnen Ländern sowie die konsequente Umsetzung gemeinsamer Ziele von Bund und Ländern – explizit und insbesondere beim Thema "Digitalisierung der Bildung".

 

Wie eco betont, wird der Verband die digitalpolitischen Entwicklungen auf Landesebene weiterhin beobachten und den DLD regelmäßig aktualisieren. Der Digitalpolitische Länderkompass Deutschland ist unter go.eco.de/laenderkompass online abrufbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

BA relativiert Fachkräftemangel in der IT

Einen generellen Fachkräftemangel  kann die Bundesanstalt für Arbeit (BA) derzeit nicht feststellen, auch nicht in der IT-Branche. Das Bild ist differenzierter.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019