openSUSE Tumbleweed integriert LTS-Kernel 4.14

24.11.2017

Das Rolling Release von openSUSE enthält nun den neuen Linux-Kernel mit sechs Jahren Support. 

openSUSE Tumbleweed hat seinen Linux-Kernel auf die Version 4.14 aktualisiert, die wie berichtet künftig sechs Jahre lang unterstützt wird. Der Kernel 4.14 implementiert unter anderem heterogenes Memory-Management, das es GPUs erlaubt, auf den Hauptspeicher des Rechners zuzugreifen. 

Allein diese Woche gab es von Tumbleweed vier Snapshots, die jeweils neue Features implementierten, darunter ein Updates für die Tools zur Verwaltung des XFS-Dateisystems. Auch der neue Firefox-Quantum-Browser ist jetzt enthalten. Weiterhin fehlt die Version 1.1 der OpenSSL-Bibliothek, aber die Entwickler arbeiten weiterhin daran, sie zu integrieren.  

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Kubic: Suse startet containerbasierte Distribution

Damit soll ein Container-Betriebssystem entstehen, das auf openSUSE Tumbleweed basiert.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite