privacyIDEA Credential Provider 2.5 ermöglicht sichere Anmeldung an Windows

13.11.2018

Die neue Version der Software ermöglicht es Benutzern, sich sicher mit einem zweiten Faktor an einem Windows Desktop oder Terminalserver anzumelden.

Die NetKnights GmbH veröffentlicht die Version 2.5 des privacyIDEA Credential Providers. Dieser ermöglicht es Benutzern, sich sicher mit einem zweiten Faktor an einem Windows Desktop oder Terminalserver anzumelden. Dabei kann der Benutzer eine Smartphone App, einen Einmalpasswort-Token, Yubikeys oder Nitrokeys verwenden. Alternativ sendet das Authentifizierungsbackend dem Benutzer eine Email oder eine SMS mit einem Einmalcode für die Anmeldung zu. Die Authentifizierung erfolgt gegen das privacyIDEA Backend, in dem der Administrator alle Token der Benutzer an zentraler Stelle im eigenen Netzwerk verwaltet.

Der privacyIDEA Credential Provider fügt sich reibungslos in die bestehende Windows-Landschaft ein. Das System unterstützt Network Level Authentication (NLA), User Access Control (UAC) und Over-The-Shoulder (OTS). Die Passwort-Änderung ist sowohl während der Anmeldung als auch während des Entsperrens einer Sitzung möglich.
Administratoren können außerdem das Design des privacyIDEA Credential Provider komplett an das eigene Corporate Design anpassen, indem sie Logos und Texte entsprechend den Unternehmensrichtlinien austauschen können.

Der privacyIDEA Credential Provider ist als MSI-Paket verfügbar. Unternehmen können so leicht über das jeweils bevorzugte Software-Verteilungssystem die Software auf Windows 8, Windows 10, Server 2012 und 2016 installieren.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018