stackconf online fokussiert sich Mitte Juni auf aktuelle IT-Trends

29.05.2020

Auch Netways verlegt die diesjährige Auflage seiner Open-Source-Infrastruktur-Konferenz notgedrungen ins Internet: Auf der stackconf online stehen vom 16. bis zum 18. Juni 2020 die Themenbereiche hybride Cloud-Umgebungen, Container, agile Methoden und Continuous Integration im Mittelpunkt.

Netways hat das Programm für die diesjährige Online-Ausgabe seiner Open-Source-Infrastruktur-Konferenz stackconf veröffentlicht: Zwischen dem 16. und 18. Juni 2020 konzentriert sich das Event zum einen auf das Thema hybride Cloud-Umgebungen. So gewähren Joerg Schad (ArangoDB), Kendall Nelson (The OpenStack Foundation) und Michael Coté (VMware) Einblicke in deren Aufbau und Betrieb.

 

Impulse für die mit zahlreichen Vorteilen verbundene Arbeit mit Containern, das zweite Schwerpunktthema, wollen daneben Pranav Parikh (Walmart Labs), Denis Rosa (Couchbase) sowie Jose Ortega verleihen. Da klare Kommunikation ebenso wie klare Prozesse unerlässlich sind für eine gute, funktionierende IT wird sich die stackconf online nicht zuletzt auf den Themenkomplex agile Methoden und Continuous Integration fokussieren. Zu dessen näheren Erörterung haben sich Martin Hinshelwood (naked Agility), Sri Rangan (GitLab) und Rain Leander (Packet) angekündigt.

 

Zu den im Rahmen eines festen Zeitplans gestreamten Präsentationen werden die Vortragenden in einem Live-Chat für etwaige Nachfragen oder Anregungen zur Verfügung stehen. Wie der Veranstalter betont, können die Konferenz-Teilnehmer des Weiteren mit Experten chatten, sich an offenen Diskussionen im "Hallway Channel" und in verschiedenen themenbezogenen Kanälen beteiligen und sich in privaten Chat-Kanälen mit anderen Infrastrukturexperten treffen. In den Pausen der englischsprachigen Veranstaltungen sollen zudem moderierte Diskussionen stattfinden.

 

Weitere Informationen finden sich auf der Konferenz-Website, Tickets zur Teilnahme für je 99 Euro pro Person unter stackconf.eu/tickets/.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Programm der Amoocon-VoIP-Konferenz online

Neben Voice-over-IP stehen die beiden Themenkomplexe Datenbanken und Ruby on Rails im Mittelpunkt der Konferenz.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020