Problem gelöst

Der Postfix-Server erlaubt die weitgehend reibungslose Abwicklung des E-Mail-Verkehrs. Er lässt sich leicht installieren, denn er liegt allen wichtigen Linux-Distributionen bei. Mit der hier beschriebenen Konfiguration sichern Sie ihren Server ab und wappnen ihn gegen Spam. Endlich ein Mailserver ohne Schmerzen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ADMIN-Tipp: SMTP-Authentifizierung in Postfix

Wer SMTP-Authentifizierung mit Postfix umsetzen wollte, musste sich traditionell mit der umständlichen Konfiguration von SASL herumplagen. Zum Glück geht es mittlerweile einfacher.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019