Change Management

,

Linux und Open-Source-Software haben sich in den letzten Jahren so weit entwickelt, dass ihre Einführung heute kein gravierendes Problem mehr darstellt. Trotzdem bergen Migrationen Risiken – wie alle Großprojekte. Wie man mit diesen Barrieren jenseits der Technik erfolgreich umgeht, zeigt dieser Beitrag am Beispiel von zwei prominenten Praxisbeispielen: dem Auswärtigen Amt und der Stadtverwaltung München.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OTRS::ITSM 2.0 für IT Service Management ab sofort frei verfügbar

Das Open-Source-Produkt implementiert zu ITIL V3 konformes Change Management.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019