Leitfaden Virtualisierung mit System


Die Einführung einer Server-Virtualisierungslösung steht vor der Tür – aber wie geht man nun am besten vor? Welche Arbeitsabläufe sind tatsächlich neu zu organisieren Auf welche Folgen müssen sich die Mitarbeiter der IT-Abteilung gefasst machen? In diesem Beitrag gibt ein Praktiker vor dem Hintergrund reicher Erfahrungen konkrete Empfehlungen. Im Fokus steht dabei VMware und die vSphere-Produktfamilie.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VM-Monitoring mit Zabbix

In Sachen Monitoring ist Zabbix eine Klasse für sich. Kaum eine andere Enterprise-Monitoring-Lösung bietet mehr Flexibilität und Komfort. Die Monitoring-Ungebung unterstützt alle relevanten Plattformen, Datenbanksysteme für die Speicherung und Auswertung der gesammelten Daten sowie Agents für das aktive Monitoring. Seit der Einführung von Zabbix 2.2.0 unterstützt Zabbix auch das Monitoring von VMware-Umgebungen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Zabbix Ihre virtuellen Maschinen im Blick behält.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022