NoSQL-Datenbanken


Mit der Datenexplosion des Web 2.0-Zeitalters ist in den letzten Jahren eine ganze Klasse neuartige Datensilos aufgetaucht, die so genannten NoSQL-Datenbanken. Schon wird es immer schwerer, in der Flut neuer Konzepte und Projekte den Überblick zu behalten. Der Autor des weltweit ersten NoSQL-Buches stellt in diesem Beitrag die neue Technologie vor und hilft, sie richtig einzuordnen.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

NoSQL-Datenbanken – Technologie und Projekte

Mit der Datenexplosion des Web-2.0-Zeitalters ist in den letzten Jahren eine ganze Klasse neuartiger Datensilos aufgetaucht, die sogenannten NoSQL-Datenbanken. Der Autor des weltweit ersten NoSQL-Buches stellt in diesem Beitrag die neue Technologie vor und hilft, in der Praxis die richtige Auswahl zu treffen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019