Rootkits


Wer es zum ersten Mal hört oder erlebt, wird es kaum glauben: Etwas läuft, taucht aber nicht in der Prozessliste auf. Es muss Dateien geben, doch sind sie unsichtbar. Es sind Ports geöffnet und Programme reden darüber mit einer Gegenstelle, doch ist nichts zu hören, wenn man versucht, am Netzwerk zu lauschen. Das eigene Betriebssystem betrügt seinen Admin um wichtige Informationen. Ein Rootkit hat es kompromittiert.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Rootkits finden

Zu den wohl widerlichsten Schadprogrammen zählen die so genannten Rootkits. Diese Abkömmlinge der trojanischen Pferde versuchen sich mit aller Macht vor den Augen der Administratoren zu verstecken. Ihnen den Garaus zu machen ist folglich alles andere als trivial.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020