Sicherheit in virtuellen Umgebungen


Virtuelle Server sind heute nirgendwo mehr wegzudenken. Dabei steht ihre Karriere laut Gartner sogar erst am Anfang: Laufen heute erst 16 Prozent aller Workloads auf virtuellen Maschinen, soll es bereits 2012 jeder zweite sein [1]. So segensreich eine solche Serverkonsolidierung aber in vielen Fällen auch sein mag, in den damit verbundenen technologischen wie organisatorischen Veränderungen lauern Risiken, die die Sicherheit gefährden können.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Wohin steuern Virtualisierer?


Wie halten es die Anbieter von Virtualisierungslösungen mit offenen Standards? Wie denken sie über unabhängige Managementlösungen? Was tun sie für die Ausfallsicherheit? Eine Umfrage unter namhaften Anbietern beschert Antworten.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019