Wechsel zu VoIP


Voice-over-IP ist schon seit einigen Jahren ein Thema, mit dem sich Administratoren und IT-Verantwortliche auseinandersetzen müssen. Kein Wunder also, dass es auch bei der Migration von Infrastrukturkomponenten zunehmend eine Rolle spielt. Das Umzugsziel ist dann häufig ein Asterisk-Server, mit dem sich unter Linux eine freie Voice-over-IP-Lösung aufbauen lässt, die in vielen Installationen unterschiedlicher Größenordnung ihre Praxistauglichkeit bewiesen hat.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Unified Messaging mit Open Source


Funktioniert Unified Messaging auch, wenn man ausschließlich Open-Source-Komponenten verwendet? Dieser Frage ging jetzt eine Studie nach, die das Linux-Systemhaus in-put erstellt hat. Dieser Artikel fasst ihre Ergebnisse zusammen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019