Wirtschaftlichkeitsanalysen

,

Die Migration zu Linux kann nicht nur Kosten sparen, sondern auch verursachen. Wer dabei keine Überraschungen erleben möchte, für den empfiehlt sich eine sorgfältige Planung unter dem Gesichtspunkt Wirtschaftlichkeit. Wie aber ist die Wirtschaftlichkeit eines Migrationsprojektes zu messen? Welche Kosten- und Nutzenkategorien gilt es dabei zu berücksichtigen? Welche Methoden eignen sich für deren Bewertung? Auf diese Fragen gibt der vorliegende Beitrag eine Antwort.

Artikel als PDF herunterladen

Wirtschaftlichkeitsanalysen 125,26 kB
comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Know-how: Erfolgsfaktoren des Client-Managements

Die Verwaltung von Arbeitsplatzsystemen zieht für Unternehmen hohe Betriebskosten nach sich. Umso wichtiger ist es für sie, ein professionelles, modular gestaltetes Client-Management zu errichten, um darüber die Verwaltung der Arbeitsplätze Schritt für Schritt kostensparend zu rationalisieren. Genauer besehen ist dafür ein Client- und Server-Management erforderlich, denn ein professionelles und betriebskostensparendes Client-Management kommt nur zustande, wenn darin auch die Server als Leistungsträger und Software-Vorhalteinstanzen einbezogen werden. Mit ausschlaggebend für ein professionelles und gleichsam wirtschaftliches Client-Management sind Self-Services. Fachverantwortliche und Benutzer können darüber viele der Administrationsaufgaben übernehmen, die bisher zentral der Service-Desk absolvieren musste.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019