Die Verwaltung von IT-Landschaften wird immer komplexer - die explosionsartige Vermehrung mobiler Clients ist nur eine der vielen Erschwernisse. Zeit also für ... (mehr)

Fazit

Cobbler ist eine umfangreiche Open Source-Lösung für die automatisierte Installation von Rechnern, die neben diversen Linux-Distributionen auch Nexenta, FreeBSD und VMware ESX unterstützt. Da Cobbler aus dem Red-Hat-Umfeld stammt, ist der Support für Red Hat und seine Ableger wie Fedora und CentOS allerdings am besten.

Cobbler bietet eine Vielzahl von Funktionen, größere Rechnerlandschaften zu strukturieren und zu installieren, wobei die dabei angebotene Flexibilität mit dem Preis einer gewissen Unübersichtlichkeit einhergeht. So ist für den Anwender nicht immer ersichtlich, woher in der Vererbungshierarchie aus globalen Einstellungen, Distributionen und Profilen ein konkretes System den verwendeten Wert nun bezieht.

Das Web-Interface und die Kommandozeilen-Schnittstelle der Software sind nicht immer einheitlich strukturiert und je nach Aufgabe mehr oder weniger bequem zu benutzen. In der Praxis hat es sich bewährt, ein Textterminal und einen Webbrowser parallel zu benutzen und je nach Anwendungen zwischen den beiden zu wechseln.

Da Cobbler bei der automatisierten Installation auf die von den Distributionen verwendeten Mechanismen Kickstart, Preseed und Autoyast zurückgreift, kommt der Administrator nicht daran vorbei, sich mit diesen etwas ausführlicher zu beschäftigen. Wer dann wenigstens nur einen Typ von Distribution verwendet, kann sich glücklich schätzen.

Ansonsten steht vor einem funktionierenden Installations-Server eine umfangreiche Testphase, bis man sicher sein kann, dass eine automatisierte Installation auch wirklich durchläuft und nicht stehen bleibt, etwa weil der Installer auf eine CDROM wartet. Haben Sie das aber einmal hinbekommen, funktioniert der Cobbler-Server reibungslos und vereinfacht die Installation von Linux-Systemen erheblich.

 

Link-Codes

[1] Cobbler: http://www.cobblerd.org/

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Aus dem Tagebuch eines IT-Nomaden

Große Systemlandschaften mithilfe von Cobbler und Spacewalk verwalten – für viele Admins heute eine Selbstverständlichkeit. Was aber, wenn eine solche Landschaft gerade erst im Aufbau ist? Dass hier nicht immer eine Menge Handarbeit notwendig ist, zeigt mein Tagebuch-Bericht in diesem Monat.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018