CryptoMagic CryptoApp

Getrennt und doch verbunden

Die Grundlage für das dezentrale Arbeiten ist es, standortunabhängig auf zentral gespeicherte Daten zugreifen zu können. Kleine Unternehmen regeln das häufig durch den Einsatz eines Cloudspeichers bei Drittanbietern. Doch gerade im Zuge der DSGVO besinnen sich viele wieder auf mehr Datenhoheit und möchten die Informationen im eigenen Haus vorhalten. Wie der Zugriff von außen auch ohne VPN funktioniert, haben wir mit CryptoApp getestet.
In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator wesentliche Aspekte des Infrastrukturmanagements. Dazu gehört die Frage, wie Sie Rechenzentren erfolgreich ... (mehr)

Cloudspeicher versprechen, das Arbeiten mit Unternehmensdaten von überall aus möglich zu machen, sei es per WebDAV, (S)FTP oder Weboberfläche. Die Kehrseite der Medaille: Unternehmensdaten liegen auf Servern außerhalb der Verantwortung des Administrators. Keiner weiß, ob die Daten sicher sind und ob sie jemand unerlaubt kopiert oder analysiert. Weitergehende Anforderungen, etwa der Zugriff auf eine SQL-Datenbank oder andere TCP-Dienste, lassen sich auf diesem Weg zudem nur schwer oder gar nicht abbilden.

Eine weitere Anforderung blieb zudem bisher ungelöst: Das Arbeiten mit Client-Server-Anwendungen wie CRM- oder Produktionssystemen, und zwar ohne aufwändige Konfiguration der Clients. Denn das Einrichten von VPN-Tunneln (und die passende Konfiguration der Firewall) ist nicht in jeder Umgebung gewünscht. Das Augsburger Unternehmen CryptoMagic hat mit CryptoApp einen Remotezugang im Angebot, der ohne VPN-Tunnel oder sonstige aufwendige Feinjustierung auskommt.

So funktioniert CryptoApp

VPNs arbeiten mit einer heuristischen Firewall, um zu verhindern, dass ungewünschte Daten ins Unternehmensnetzwerk gelangen. Dazu muss die Firewall erraten, ob eine Anwendung Böses im Schilde führt oder nicht. Doch eine Firewall kann nicht mit Sicherheit unterscheiden, ob ein Browser eine Webseite aufruft, weil ein Mitarbeiter mit ihr arbeiten möchte, oder ob ein Virus versucht, einen Angriff durchzuführen.

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018