Dells Ubuntu-Ultrabook im Handel

04.03.2013

Dell verkauft sein Ultrabook mit vorinstalliertem Ubuntu 12.04 LTS nun auch offiziell im deutschsprachigen Raum.

Ab sofort ist das von Dell vertriebene Ultrabook mit vorinstalliertem Ubuntu 12.04 LTS auch im deutschsprachigen Raum erhältlich. Im Dell Online-Shop kostet das Gerät 1049 Euro - mit Mehrwertsteuer und Versandkosten sind es 1277 Euro. Als "vorläufiges Versanddatum" wird der 8.3.2013 genannt, allerdings kann sich das ändern, wenn der Käufer die Konfiguration des Geräts beeinflusst.

Zusammen mit Canonical und der Ubuntu-Community hat Dell das Gerät im Rahmen des "Project Sputnik" entwickelt. Auf dem XPS 13 mit einem Intel Core-i7-Prozessor (bis 3.1 GHz), 13,3-Zoll-Display (verspiegelt, Full HD), 8 GByte DDR3-RAM und einer verbauten 256 GByte Solid-State-Disk läuft ein vorinstalliertes Ubuntu 12.04 LTS.

Ergänzt wird das Paket durch das extra entwickelte "Profile Tool", das zum Beispiel Profile für Ruby- oder Android-Entwickler mitbringt und die von den Entwicklern häufig genutzten Tools installiert. Ebenfalls an Bord ist ein "Cloud Launcher", der für Testzwecke eine Microcloud auf das Gerät spielt. Die damit entwickelten Container lassen sich dann in eine reale Cloud-Umgebung exportieren.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Dell entwickelt Linux-Laptop für Cloud-Entwickler

Dell verstärkt sein Engagement für Open-Source-Lösungenplant und will unter anderem ein UltraBook mit vorinstalliertem Ubuntu und Software für Cloud-Entwickler anbieten.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018