HTTP-Sniffer Httpry versteht jetzt IPv6

08.08.2011

In Version 0.1.6 haben die Entwickler den HTTP-Sniffer Httpry mit einigen neuen Funktionen ausgestattet.

Ab der aktuellen Version 0.1.6 versteht der HTTP-Sniffer Httpry auch das IPv6-Protokoll und kann somit HTTP-Anfragen über das künftige Internet-Protokoll entschlüsseln. Ein Statistik-Modul liefert nun Daten über HTTP-Anfragen in Echtzeit. Per Kommandozeilenschalter lässt sich nun der Ausgabepuffer abschalten, wenn der Anwender das wünscht.

Httpry (von englisch "to pry": spähen) schneidet den HTTP-Datenverkehr mit und bereitet ihn in einer für Anwender verständlichen Form auf. Das Tool zeigt die Daten entweder in Echtzeit an oder schreibt sie in eine Logdatei. Als Anwendungen für das Programm nennen die Entwickler neben der Fehlersuche auch die Überwachung des Netzwerkverkehrs und eventueller Sicherheits-Policies.

Ähnliche Artikel

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019