Storage-Cluster auf Knopfdruck

25.11.2013

In einem Blog-Eintrag kündigt Linbit eine neue Applikation an, die die Verwaltung von DRBD-Clustern radikal vereinfachen soll.

Mit einem einzigen Kommando wie

drbdmanage new-volume r0 50 deploy 4

soll sich künftig ein vierfach repliziertes 50 GByte DRBD-9-Volume auf setzen lassen. Was zuvor vieler, relativ komplizierter Kommandos bedurfte, bewerkstelligt nun ein Daemon, der auf allen Clusterknoten läuft, automatisch. Wenn nötig wird auch der initiale Sync-Prozess automatisch angestoßen. Genauso leicht soll sich die Konfiguration von zentraler Stelle auch ändern lassen. Das neue Management-Kommando soll es nicht zuletzt auch anderen Applikationen wie Hypervisoren oder Clouds erleichtern, den eigenen Storage für ihre virtuellen Maschinen zu konfigurieren. Das drbdmanage-Projekt soll "in einigen Wochen" abgeschlossen sein.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite