Zend eröffnet PHP-Cloud

21.10.2011

Die PHP-Firma Zend bietet eine eigene Cloud-Plattform mit Entwickler-Sandbox an.

Auf der Konferenz Zendcon hat die Firma der PHP-Entwickler Zeev Suraski und Andi Gutmans ein eigenes Cloud-Angebot vorgestellt. Unter der Adresse phpcloud.com können PHP-Entwickler in Zukunft eigene cloud-fähige Anwendungen erstellen. In der so genannten Zend Developer Cloud können PHP-Programmierer kostenlos eigene Anwendungen entwickeln und testen. Neben speziellen Möglichkeiten zum Debugging unterstützt die Developer Cloud insbesondere auch die Entwicklung in Gruppenarbeit, unter anderem durch Snapshots, auf deren Stand jeweils neue Teammitglieder einsteigen können. Ist eine Cloud-Anwendung fertiggestellt, können die Programmierer sie auf den Cloud-Plattformen von Rackspace oder Amazon zum produktiven Einsatz bereitstellen. Derzeit ist die PHP-Cloud als Technology Preview verfügbar, für die man unter https://my.phpcloud.com/invite-friend/request-key eine Einladung anfordern kann.

Ähnliche Artikel

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019